Pazany 01.png

 Aktionen

"Lucy" starb vermutlich durch einen Sturz vom Baum

Aus Newscontex

Forscher finden die mögliche Todesursache des 3,2 Millionen Jahre alten Fossils

Der Bekanntheitsgrad des weiblichen Fossils des Australopithecus "Lucy" geht weit über den engen Fachkreis der Anthropologen hinaus. Nicht zuletzt dank des namensgebenden Beatles-Songs. Jetzt wollen die Fachleute die Todesursache des berühmten Vormenschen herausgefunden haben.

Skelett von Lucy

Skelett von Lucy, Bild: Von 120 - own picture worked with photoshop, Wiki commons, CC BY 2.5

Gefunden wurde das Teilskelett am 24. November 1974 in Äthiopien von der französisch-amerikanischen Expedition unter der Führung von Donald Johanson. Damals lief unentwegt der Beatles-Song "Lucy in the Sky with Diamonds" im tragbaren Kassetenrekorder. Der Hit gab den Forschern den Anstoß, ihren Fund Lucy zu nennen.

Über vierzig Jahre nach dem Fund fand ein Team um John Kappelman von der Universität Texas in Austin in den versteinerten Knochen ungewöhnliche Bruchstellen, die die Forscher als Knochenbrüche werteten. Mit Hilfe von computertomografischen Aufnahmen entdeckten die Forscher Frakturen am Oberarm- und Oberschenkelknochen, am Schulterblatt, dem Becken und einer Rippe. Ihnen zufolge fiel "Lucy" aus einer Höhe von mindestens 12 Meter – wahrscheinlich von einem Baum - und starb wohl an diesen Verletzungen. Ihre Forschungsarbeit veröffentlichte das Team im Fachblatt "Nature".

Andere Paläoanthropologen sehen diese Schlussfolgerung kritisch. Sie behaupten wiederum, dass solche Frakturen typisch für die Fossilisation sind. Ob "Lucy" vom Baum fiel, bleibt letzen Endes ungewiss. Fakt ist, dass sie nur ein Teil von insgesamt 17 Individuen war, die mehr oder weniger zum gleichen Zeitpunkt starben. Ob alle 17 Individuen (neun Erwachsene, drei Heranwachsende und fünf Kinder) gemeinsam von einer Klippe stürzten, auf eine andere Weise umkamen oder die Leichen der Australopithezinen im Laufe der Jahre oder Jahrzehnte durch einen alten Flusslauf angeschwemmt wurden, kann momentan nicht beantwortet werden.