Pazany 01.png

 Aktionen

Bud Spencer stirbt im Alter von 86 Jahren

Aus Newscontex


Der berühmte Italowestern-Schauspieler Bud Spercer starb gestern, am 27. Juni, im Alter von 86 Jahren im Kreise seiner Familie in Rom. Bekannt wurde er vor allem als unverwüstlicher Haudrauf-Typ an der Seite von Terence Hill.

Bud Spencer 2015 in Berlin

Bud Spencer 2015 in Berlin, Bild: Michel Buchmann (CC-BY-SA 4.0)

Bud Spencer, der mit bürgerlichem Namen Carlo Pedersoli hieß, war in seiner Jugend mehrfacher Nationalmeister im Brustschwimmen und im Freistil. 1952 und 1956 nahm er an Olympischen Spielen teil. 1957 schloss er sein Jurastudium ab, konnte aber wegen seiner Filmgeschäfte nie als Rechtsanwalt arbeiten.

Nach kleineren Filmrollen, unter anderem für Quo vadis? an der Seite von Peter Ustinov, bekam er 1957 eine Rolle mit dem späteren Filmpartner Terence Hill für den Italowestern Gott vergibt… Django nie! Die italienische Westernparodie kam bei dem internationalen Publikum so gut an, dass das Filmduo noch bis in die 1980er Jahre hinein Dutzende Filme drehte.

Bud Spencer blieb bis in das tiefe Alter im Filmgeschäft tätig, wenn auch nicht mehr so intensiv. Der vielseitige Talent Pedersoli tätigte sich auch als Sänger und Komponist, Drehbuchautor und Modedesigner, Musikproduzent, Fabrikant sowie als Gründer der Fluglinie Mistral Air. Pedersoli hat auch als Erfinder mehrere Patente angemeldet, die jedoch wegen Nichtzahlung der Gebühren wieder erloschen sind.

Der Genussmensch Carlo Pedersoli rauchte seit seiner Jugend und liebte gutes Essen. Der gutmütige und charmante Lebensphilosoph sagte einmal in einem Interview zum Thema Glück, dass man es vergeblich suche. Das Glück würde sich in den Wünschen verstecken.