Aktionen

Geld verdienen mit Schreiben

Aus Newscontex


Wie man etwas Nebeneinkommen mit Schreiben verbessern kann.

Wer gern schreibt, träumte mal mit Sicherheit davon, mit seiner Berufung, seinem Hobby Geld zu verdienen. Starjournalist oder Bestseller¬autor werden - das wäre der Gipfel der Träume vieler Hobbyschreiber. Auch wenn man mit Schreiben im Internet wahrscheinlich nicht zum richtig großen Geld kommen wird, gibt es dennoch Möglichkeiten, etwas dazuzuverdienen.

Ghostwriter

Eine dieser Möglichkeiten bietet die Seite textbroker.de an. Dort können Sie als Autor Auftragstexte zu diversen Themen verfassen. Die Thematik ist sehr breitgefächert. Aufträge zu Themen aus den Bereichen wie Technik, Medizin, Bildung, Ratgeber und Lifestyle warten immer auf Erledigung. Wenn Sie Experte auf einem oder mehreren Gebieten sind, finden Sie immer etwas, worüber Sie schreiben können. Hat der Auftraggeber den von Ihnen verfassten Text gesichtet, kriegen Sie die Ver¬gütung sofort gutgeschrieben. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach Ihrer Bewertung als Autor. Diese reicht von 2 bis 5 Sternen. Die Summe ist von der Wortzahl abhängig. Diese gibt der Auftraggeber vor.

Was anschließend mit Ihren Texten geschieht, erfahren Sie in der Regel nicht. Sie fungieren als reiner Ghostwriter und geben sämtliche Rechte für den Text ab. Wer neugierig ist, kann Passagen aus seinem Text googeln. Manchmal findet man sich in interessanten Magazinen, Ratgebern oder gar eBooks wieder. Natürlich nicht namentlich genannt. Aber so sind die Spielregeln.

Um eine höhere Bewertung als Autor zu bekommen, können Sie bei der Registrierung einen Beispieltext posten, damit Ihre Schreibqualitäten geprüft werden können. Wird man anfangs nur 3-Sterne-Autor, ist es noch kein Grund zum Verzweifeln. Ihr Schreibstil wird vom Seitenbetreiber perma¬nent begutachtet. Auch der Auftraggeber kann Ihren Text auf Lesefluss, Grammatik und Auseinandersetzung mit dem Thema bewerten.