Aktionen

Greta Thunberg löscht einen älteren Endzeitszenario-Tweet

Aus Newscontex

Wenn der falsche Prophet schummelt, weil er sich irrt.

Vor fünf Jahren prophezeite die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg in einem Tweet, dass laut einem führenden US-Wissenschaftler eine Klimakatastrophe eintreten wird, die die ganze Menschheit auslöschen würde.

Sollten wir nicht bis 2023 auf fossile Energieträger verzichten, würde, so der Harvard-Professor für Atmosphärenchemie James Anderson und ihn zitierende Thunberg, die Menschheit in einem Klimakollaps ausradiert werden. Der Tweet war auf den 21. Juni 2018 datiert. Inzwischen wurde er kürzlich gelöscht. Und was geschah mit der Menschheit fünf Jahre später? Eine Antwort erübrigt sich wohl. Wir dürfen auf die nächsten Endzeitszenarien gespannt sein.