Pazany 01.png

 Aktionen

Wie finde ich raus, ob ich eine HDD oder eine SSD habe?

Aus Newscontex

Kurzanleitung, wie man herausfindet, welche Festplattenart man in seinem Rechner hat.

Waren früher alle Festplatten mechanisch, so war die Geschwindigkeit größtenteils von der Umdrehungszahl, dem Festplattencache oder der Art des Controllers abhängig. Oder bei externen Festplatten von der Generation des USB-Anschlusses. Mit den Aufkommen der SSD änderte sich der Unterschied dramatisch.

Methode 1

Doch wie findet man schnell heraus, welche Art von Festplatte in einem Rechner verbaut ist? Sei es ein Gebrauchtgerät von Kleinanzeigen, ein altes Notebook auf der Arbeit oder ein Schnäppchen-PC aus einem kleinen Computerladen um die Ecke.

Methode 2

Während eine mechanische HD leicht vibriert und knackt, arbeitete eine SSD völlig geräuschlos. In einer ruhigen Umgebung hört man das durchaus.

Es gibt aber auch eine elegantere Methode. Unter Laufwerkseigenschaften lässt sich eventuell anhand der Typenbezeichnung die Art der Festplatte ablesen. Dazu klickt man unter Arbeitsplatz mit der rechten Maustaste (RMT) auf das zu überprüfende Laufwerk, wählt die Eigenschaften unter dem Kontextmenü aus und den Reiter Hardware. Sollte die Festplatte eine Solid State Drive sein, könnte man dies anhand der Plattenbezeichnung wie im Screenshot sehen.

Eine weitere und zuverlässigste Möglichkeit kann man mit dem Defragmentier-Tool erreichen. Dazu ruft man wie im Beispiel zuvor die Eigenschaften des Laufwerks über das Kontextmenü auf und wählt die Karteikarte Tools aus. Das Tool Defragmentierung verbirgt sich unter dem Button Optimieren. Sollte es eine SSD sein, wird unter Optimieren wie im weiteren Screenshot unterhalb des Medientyps Solid-State-Laufwerk stehen. Beide Screenshots stammen übrigens aus Windows 8.1. Bei Windows 10 sieht das Vorgehen nicht anders aus.

Tags

computer computerwissen tipps windows